Gemüseanbau auf dem Balkon

Endlich ist die kalte Jahreszeit vorbei. Auch wer keinen eigenen Garten hat, muss nicht auf eigenes Gemüse verzichten. Viele Gemüsepflanzen lassen sich auf dem Balkon sehr gut anbauen. Wie der Anbau auf kleiner Fläche gelingt, zeigen wir dir im Folgenden. Beste Voraussetzungen für eine gute Ernte auf deinem Balkon bietet eine südliche Ausrichtung. So bekommen die Pflanzen viel Sonne. Auch eine gute Luftzirkulation ist wichtig. So sind deine Pflanzen weniger anfällig für Krankheiten.

Welche Pflanze?

Es gibt eigentlich keine Grenzen bei der Auswahl deines Gemüses. Es gibt sogar schon spezielle Züchtungen für den Balkon. Diese Pflanzen werden nicht so groß. Sie wachsen sehr kompakt und haben einen großartigen Ertrag.  Allerdings gibt es diese speziellen Züchtungen noch nicht so oft als fertige Pflanzen zu kaufen. Sie können aber problemlos aus Samen vorgezogen werden und später nach draußen gepflanzt werden. Aber auch viele der vorgezogenen Pflanzen lassen sich auf dem Balkon anbauen. Ein Beispiel dafür sind Buschtomaten.

Folgende Pflanzen eigene sich gut für den Balkon.

  • Tomaten
  • Salat
  • Radieschen
  • Gurken
  • Kohlrabi
  • Möhren
  • Peperoni
  • Paprika

Gefäße

Die Pflanzgefäße für dein Gemüse auf dem Balkon brauchen mindestens eine Höhe von 40 Zentimetern. Die Höhe wird benötigt, damit bspw. Möhren oder Radieschen tief genug wurzeln können. Es gibt für den Anbau auch spezielle Pflanztaschen. Du kannst aber auch einen normalen Kübel mit Abflussloch nehmen. Wichtig ist das Abflussloch, damit keine Staunässe entsteht. Für Kartoffeln benötigst du etwas Ausgefalleneres. Damit du sie leichter ernten kannst, sollte der Topf einen herausnehmbaren Innentopf haben.

Kräutergarten für den Balkon

Ein Kräutergarten braucht nicht besonders viel Platz und ist relativ leicht in der Pflege. Und wer hat nicht gern beim Kochen frische Kräuter zur Hand? Besonders platzsparend sind hierfür stapelbare Töpfe, die versetzt aufeinandergestellt werden können.

Je nach Ausrichtung des Balkons eignen sich für sonnige Standorte mediterrane Kräuter besonders gut, halbschattige Standorte hingegen eignen sich für fast alle anderen Kräuter, Knoblauch und Oregano. Richtigen Schatten vertragen nur sehr wenige Kräuter, wie zum Beispiel Waldmeister und Bärlauch. Wenn du diese Aspekte beim Anlegen deines kleinen Kräutergartens beachtest, kannst du schon bald die erste Ernte einholen!

Aktuell sind auch kleine Behälter im Trend, die man mit Wasser füllt und dann verkehrt herum in die Erde steckt. Diese Wasserspeicher gibt es in vielen verschiedenen Formen und Farben. Ihr könnt sie in jedem herkömmlichen Topf verwenden und die Pflanzen so bis zu 4 Tage mit Wasser versorgen.

Komm doch einfach in unseren Markt! Wir beraten dich gerne.