Garten To-Dos im Februar

So langsam wacht der Garten aus seinem Winterschlaf auf. Damit dein Gartenjahr ein voller Erfolg wird, kannst du mit den ersten Gartenarbeiten anfangen und das Fundament für ein erfolgreiches Gartenjahr legen. Schneeglöckchen sind die ersten Zwiebelpflanzen, die sich zeigen. Welche Arbeiten im Garten alle im Februar anstehen, findest du im nachfolgenden Text.

Ziergarten

Winterschutz
Entferne den Winterschutz nicht zu früh. Auch wenn die Temperaturen vielleicht schon frühlingshaft warm sind, kann es immer noch zu Frost oder Schneefall kommen. Es wäre ärgerlich, wenn deine Pflanzen durch zu frühes Entfernen des Winterschutzes einen Schaden erhalten oder gar kaputt gehen.

Zurückschneiden
Diesen Monat kannst du Rispenhortensien, Sommerflieder und Spirea-Bumalda –Hybriden zurückschneiden. Bei Pfeifensträuchern und anderen Sommerblühern reicht es aus, wenn du durch das bodennahe Entfernen von alten Trieben auslichtest.

Nistkästen
Jetzt kannst du auch neue Nistkästen anbringen. Wenn du schon welche hast, solltest du sie abnehmen und gründlich reinigen, bevor du sie wieder aufhängst.

Hecken
Diesen Monat darfst du noch Hecken schneiden. Danach solltest du es zum Schutz der Vögel nicht mehr machen. Schneide also deine immergrünen Hecken zurück, bevor sie wieder austreiben.

Blumenzwiebeln
Schneeglöckchen sind die ersten Zwiebelpflanzen, die sich zeigen. Wenn du im Herbst nicht dazu gekommen bist, Blumenzwiebeln zu setzen, dann kannst du das jetzt nachholen. Du legst deine Zwiebeln 1 oder 2 Nächte in die Truhe und setzt sie dann bei frostfreiem Boden vorsichtig ins Beet.

Gemüsegarten

Rhabarber
Wenn du schon zeitig Rhabarber ernten möchtest, solltest du deinen Rhabarber mit einem Eimer oder Vlies abdecken. Durch diesen Schutz treibt der Rhabarber eher aus.

Gründüngung
Wenn du im Spätsommer eine Gründüngung in deinem Gemüsebeet ausgebracht hast, solltest du sie jetzt abmähen und das Schnittgut häckseln. Die gehäckselten Reste kannst du wieder auf dem Beet ausbringen und einfach liegen lassen.

Salat
Ende Februar kannst du die ersten Pflück- und/oder Schnittsalate unter Folie oder einem Vlies ausbringen.

Gewächshaus
In diesem Monat kannst du die Beete deines Gewächshauses für die Aussaat sehr gut vorbereiten. Lockere die Beete mit einem Grubber oder einem Kultivator auf und arbeite bei Bedarf Kompost mit ein. Der Kompost muss aber gut ausgereift sein, bevor du ihn mit einarbeiten kannst.

Vorkultivieren
Im Februar spielt das Vorkultivieren für die Gartensaison eine große Rolle. Für viele Pflanzen beginnt die Wachstumsphase schon im Februar. Wenn du deine selbstgezogenen Pflanzen dieses Jahr im Garten bewundern willst, muss du die Pflanzen jetzt ziehen. Die meisten Pflanzen werden aus Samen gezogen. Die Fensterbank ist der ideale Platz für deine Stecklinge. Dort kannst du sie gut beobachten und pflegen. Es gibt für die Anzucht von eigenen Pflanzen komplette Sets, aber auch einzelne Komponenten.

Obstgarten

Obstlager
Kontrolliere regelmäßig dein Obstlager und lüfte es an frostfreien Tagen.

Leimringe
Wenn du im Herbst Leimringe an deinen Obstbäumen gegen Frostspanner angebracht hast, solltest du sie ab und an überprüfen, ob sie noch klebrig genug sind. Wenn dem nicht so ist, solltest du sie austauschen.

Veredeln
Ende des Monats kannst du mit dem Veredeln von Steinobst, wie zum Beispiel Pflaume oder Kirsche, anfangen.

Auslichten
Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um zu schauen, ob du deine Obstbäume auslichten musst. Die Bäume befinden sich noch in einer Ruhephase und sind kahl. Du kannst also gut beurteilen, ob du deinen Baum schneiden musst oder nicht. Schneide deine Bäume aber nur, wenn die Temperaturen über -5°C liegen.

Brombeere
Warte mit deinem Brombeerschnitt, bis die Ruten erkennbar austreiben. Vorher solltest du die alten Triebe als Winterschutz stehen lassen.

Wenn du noch was für deine Gartenarbeit brauchst, schau doch gerne mal bei uns im Markt vorbei.